Projekt

 

Auf der Suche nach einem 

nicht gewöhnlichen Körper

 

 

Seit 2013 betreibt Gaya Dandara das Projekt "Auf der Suche nach einem nicht gewöhnlichen Körper". Während ihres Aufenthalts an der Ecole des Sables (Senegal) erfolgte eine Orientierung des Projekts durch Germaine Acogny (Protagonistin des modernen afrikanischen Tanzes) und Patrick Acogny (Choreograph und wissenschaftliches Mitglied des ethnoszenologischen Labors des Maison des Sciences de l'Homme da Paris 8).

 

Das Projekt wurde konzipiert, um neue Perspektiven szenischen Ausdrucks und Reflexionen über theatrale Anthropologie und Ethnoszenologie zu erarbeiten. Es bedient sich dabei unter anderem der Technik Acogny (moderner afrikanischer Tanz entwickelt von Germaine Acogny) und afro-brasilianischer sowie afrikanischer Tänze. Von diesem Projekt ausgehend entwickelt Gaya Dandara ihre didaktische Methodik und erteilt Jugendlichen und Erwachsenen Unterricht und Workshops in Amerika, Afrika und Europa. 

 

Die Durchführung des Projekts erfolgte mit der Unterstützung des brasilianischen Kulturministeriums, der brasilianischen Botschaft im Senegal und dem Projekt "Raízes Brasil- África".

 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

 

 

GAYA DANDARA          

 

afro-brasilianischer / traditioneller und zeitgenössischer Afro -Tanz